Die Highlights der Sang Sangai e. V.-Geschichten

Sang Sangai Corona-Hilfen: Unterstützung von besonders betroffenen Familien

Sang Sangai Corona-Hilfen: Unterstützung von besonders betroffenen Familien

Um den Menschen vor Ort Unterstützung zu bieten, hat unser Sang Sangai Team in Kathmandu unter großem Einsatz mit den eingelangten Spenden Lebensmittel, Decken und warme Kleidung an besonders betroffene Familien übergeben sowie Masken an viele Menschen verteilt. Unser erklärtes Ziel dabei war es, Hoffnung zu spenden. Hoffnung für jene, die sie besonders brauchen, in einer Zeit, die durch den Stillstand des alltäglichen Lebens, der damit verbundenen Isolation und den privaten und wirtschaftlichen Folgen viel von uns abverlangt.

mehr lesen
Wie die Musik wieder Einzug in das Leben von Raj Gandharba hielt

Wie die Musik wieder Einzug in das Leben von Raj Gandharba hielt

Nach dem großen Erdbeben 2016 unterstützten wir die Familie von Raj Gandharba mit 200 Euro, wodurch er Betonblöcke kaufen und wieder mit dem Aufbau seines kleinen Hauses beginnen konnte. Der 40-jährige Raj lebte mit seiner über 60-jährigen Mutter und seiner 35-jährigen Schwester in einem Ein-Zimmer Haus, welches durch das Erdbeben vollständig zerstört worden war.

mehr lesen
!!! WANTED !!! Neue/r Pate/in für Sarun gesucht!

!!! WANTED !!! Neue/r Pate/in für Sarun gesucht!

Wer möchte die Patenschaft für Sarun übernehmen? Eventuell kann die Patenschaft auch geteilt werden – wir wissen ja, wie unsicher die Zeiten auch hier bei uns sind.
Bitte fragt auch in eurem Bekannten- und Familienkreis, ob jemand einem netten, aufgeschlossenen 14-jährigen nepalesischen Jungen eine leuchtende Zukunft ermöglichen möchte!
Bitte meldet euch unter info@sangsangai.org, auch bei Fragen sind wir sehr gerne für euch da!

mehr lesen
Sang Sangai Corona-Hilfen: Unterstützung von besonders betroffenen Familien

Sang Sangai Corona-Hilfen: Unterstützung von besonders betroffenen Familien

Um den Menschen vor Ort Unterstützung zu bieten, hat unser Sang Sangai Team in Kathmandu unter großem Einsatz mit den eingelangten Spenden Lebensmittel, Decken und warme Kleidung an besonders betroffene Familien übergeben sowie Masken an viele Menschen verteilt. Unser erklärtes Ziel dabei war es, Hoffnung zu spenden. Hoffnung für jene, die sie besonders brauchen, in einer Zeit, die durch den Stillstand des alltäglichen Lebens, der damit verbundenen Isolation und den privaten und wirtschaftlichen Folgen viel von uns abverlangt.

mehr lesen
Wie die Musik wieder Einzug in das Leben von Raj Gandharba hielt

Wie die Musik wieder Einzug in das Leben von Raj Gandharba hielt

Nach dem großen Erdbeben 2016 unterstützten wir die Familie von Raj Gandharba mit 200 Euro, wodurch er Betonblöcke kaufen und wieder mit dem Aufbau seines kleinen Hauses beginnen konnte. Der 40-jährige Raj lebte mit seiner über 60-jährigen Mutter und seiner 35-jährigen Schwester in einem Ein-Zimmer Haus, welches durch das Erdbeben vollständig zerstört worden war.

mehr lesen